Die GKJ-Berlin bietet ein umfangreiches Betreuungsangebot und leistet wertvolle Beiträge zur Erziehung und Bildung von Kindern.

Wir fördern gemäß unseres Satzungszwecks die Bildung und die Jugendhilfe u.a. durch den Betrieb von Kindertagesstätten. Unsere Arbeit bewegt sich innerhalb eines Handlungsrahmens, der durch folgende Quellen definiert wird:

  • Berliner Bildungsprogramm (BBP)
  • Kindertagesstättenförderungsgesetz (KitaFöG)
  • Rechtsverordnung (VO KitaFöG)
  • Rahmenvereinbarung (RVTaG)
  • Qualitätsvereinbarungen (QV TAG )

Daneben prägen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Pädagogik sowie eigene und fremde Praxiserfahrungen die Arbeit des Trägers.

Zielsetzung

Grundsätzliches Ziel unserer Tätigkeit ist die Förderung des Kindeswohls durch die kontinuierliche und nachhaltige Unterstützung und Begleitung des Heranwachsens der Kinder.

Dieses Ziel erreichen wir auf der Basis folgender Leitgedanken:

Bildung in unserem Sinne gestattet eine aktive und angemessene Beteiligung der Kinder an den Entscheidungs- und Handlungsprozessen.

Kinder sehen wir als die Akteure im Bildungsprozess, mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten. Beteiligungsrechte bedingen Pflichten – so sollen Kinder ihrem Alter entsprechend auch Verantwortung für andere übernehmen.

Bildungsprozesse sind – in Übereinstimmung mit dem Berliner Bildungsprogramm (BBP) – eingebettet in die Erfahrung von Sicherheit, Geborgenheit und angenommen sein in der Lerngemeinschaft der Kindertagesstätte.

Im BBP sind die Ziele als Ich-, Sozial-, Sach- und lernmethodische Kompetenzen formuliert, die das Kind in die Lage versetzen soll, in verschiedenen Situationen seines Lebens selbständig und verantwortungsbewusst zu handeln. Insbesondere:

  • die Stärkung kindlicher Autonomie und sozialer Mitverantwortung, d.h. dem Kind die größtmöglichen Freiräume für seine Entwicklung zu bieten, aber auch gleichzeitig dafür zu sorgen, dass es lernt, in sozialer Verantwortung zu handeln.
  • Ressourcen zu fördern die das Kind befähigen, mit Belastungen, Veränderungen und Krisen so umzugehen, so dass es darin Herausforderungen sieht und seine Kräfte mobilisiert.
  • die Vermittlung lernmethodischer Kompetenz:
 Schon das Kleinkind soll das Lernen lernen. Lernangebote werden durch uns so anregend und attraktiv gestaltet, dass sie bei den Kindern die Lust und Freude am Lernen wecken.

Pädagogische Schwerpunkte

Unsere Kindertagesstätten setzen den Betreuungs-, Erziehungs- und Bildungsauftrag im Berliner System der Kindertagesbetreuung mit besonderem Schwerpunkt auf die interkulturelle Begegnung und das interkulturelle Lernen, siehe Bärenstarke Kinderbetreuung